Ausbildung und Weiterbildung von Führungskräften an by Ludwig Pack

By Ludwig Pack

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis einer Forschungsreise, die im Jahre 1965 durchgeführt worden ist und deren unmittelbarer Zweck darin bestand, die Ziele, die Lehrgebiete, die organization und die Durchführung der sogenannten . govt education courses" bzw . • administration improvement courses" zu studieren, welche von den Business-Schools der amerikanischen Universi­ täten durchgeführt werden. An diesen Programmen nehmen praktisch tätige Führungskräfte der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und des Militärs teil, die sich durch den Besuch einer derartigen Veranstaltung weiterbilden möchten. Dabei geht es vor allem darum, diesen Führungskräften die Möglich­ keit zu geben, vergessenes Wissen aufzufrischen, sie mit dem inzwischen ein­ getretenen wissenschaftlichen Fortschritt im Bereich des administration und des company management vertraut zu machen, sie für eine gewisse Zeit aus dem für sie oft gleichförmig gewordenen Rhythmus des betrieblichen Alltags herauszureißen, dadurch eine im Laufe der Zeit evtl. eingetretene Betriebs­ blindheit zu beseitigen und den Blick für den Betrieb als Ganzes zu öffnen. Auf diese Weise soll das Wissen der Teilnehmer gefördert und ihr Denken geschult werden, damit sie die wirklich entscheidenden Probleme, welchen sich ihre Unternehmen unter den in der Zukunft zu erwartenden wirtschaft­ lichen, politischen und gesellschaftlichen Bedingungen gegenübersehen werden, besser zu erkennen und besser zu lösen in der Lage sein werden. Das Ziel der Reise struggle zwar unmittelbar auf das Studium der govt education professional grams ausgerichtet.

Show description

Read or Download Ausbildung und Weiterbildung von Führungskräften an amerikanischen und deutschen Universitäten PDF

Similar german_9 books

Mikroökonomik — frisch gezapft!: Knappe Ressourcen am Kneipentisch

Erfahrungen zeigen, dass Menschen vom Vorurteil, bei der Mikroökonomik handele es sich um ein wenig relevantes Fach, sehr schnell abrücken, wenn sie verstehen, dass sie selbst ständig ökonomische Entscheidungen treffen. Der Alltag ist damit der ideale Anknüpfungspunkt für Erläuterungen ökonomischer Zusammenhänge.

Extra info for Ausbildung und Weiterbildung von Führungskräften an amerikanischen und deutschen Universitäten

Sample text

Wenn die Kritiker der Case-Methode sich auch nicht einig darüber sind, wieviel man 77) Vgl. H. M. Schönfeld, a. a. , S. 96ff. 78) Ch. H. Kepner, B. B. -Oct. 1960, S. 115-124, hier S. 117. 79) Zitiert nach European Institute of Business Administration, The Case Method, Reprint (slightly adapted) of an artide by the late Professor Gragg, Harvard Graduate School of Business Administration as published in "The Case Method at the Harvard Business School", New York 1954, S. 12. • In der heute typischen Form ist ein Case üblicherweise ein Bericht über ein betriebswirtschaftliches Problem, dem sich betriebliche Führungskräfte tatsächlich einmal gegenübergestellt sahen.

Die Evolution des betriebswirtschaftlichen Wissens ist auch von einer Neuorientierung hinsichtlich der Bedeutung der verschiedenen Funktionen der Unternehmung begleitet. Es tauchen immer mehr interfunktionale Verbindungen auf, welche insbesondere durch Operations Research und die damit verbundenen quantitativ-analytischen Methoden, die über die herkömmlichen Abgrenzungen hinausgehen, gefördert werden. · E. A. Helfert, Wirklichkeitsnahe Ausbildung des Management-Nachwuchses in den USA, Band 1 der Gegenwartsfragen aus Wirtschaft und Gesellschaft, Nürnberger Vorträge, herausgegeben von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg, Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz 1965, S.

The basis is provided for strong give and take both inside and outside the classroom. The valuable art of exchanging ideas is cultivated, with the object of building up some mutually satisfactory and superior notion. · European Institute of Business Administration, a. a. , S. 12/13. Vgl. dort auch die Ausführungen auf den S. 1 und 9. 85) 86) Stand und Entwicklungstendenzen an amerikanischen Universitäten 45 daran zu beteiligen. In diesem Falle spricht man von der non-directed casemethod 87). Er kann aber auch sehr aktiv selbst an der Diskussion teilnehmen, vor allem dadurch, daß er die Diskussion durch geschickt in die Debatte geworfene Fragen in bestimmte, von ihm gewollte Richtungen lenkt.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 26 votes