Arbeitswelten von morgen: Neue Technologien und by Rainer Wieland, Karin Scherrer

By Rainer Wieland, Karin Scherrer

Die Globalisierung der Märkte und der Übergang von der Industrie- zur Informations- und Dienstleistungsgesellschaft werden die Arbeitsgesellschaft drastisch verändern und viele traditionelle Berufe überflüssig machen. Neue Arbeitsformen wie Zeitarbeit, Telearbeit, name middle, Teilzeitarbeit werden in Zukunft immer selbstverständlicher. Die Unternehmen müssen neue Strategien zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit entwickeln. Für die Beschäftigten wird die Arbeit durch häufiger wechselnde Beschäftigungsverhältnisse, Tätigkeits- und Qualifikationsprofile gekennzeichnet sein. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz sieht sich durch die Auflösung traditioneller Arbeitsstrukturen mit neuen Anforderungen konfrontiert. Auf der Tagung "Arbeitswelten von morgen" haben Experten aus Wissenschaft, Praxis und Institutionen in Plenumsvorträgen und Werkstätten die neuesten Erkenntnisse zu diesen Problemfeldern in der zukünftigen Arbeitsgesellschaft zusammengetragen.

Show description

Read Online or Download Arbeitswelten von morgen: Neue Technologien und Organisationsformen, Gesundheit und Arbeitsgestaltung, flexible Arbeitszeit- und Beschäftigungsmodelle PDF

Best german_3 books

Extra resources for Arbeitswelten von morgen: Neue Technologien und Organisationsformen, Gesundheit und Arbeitsgestaltung, flexible Arbeitszeit- und Beschäftigungsmodelle

Sample text

Arbeits- und Beschaftigungsformen, die in der Vergangenheit fUr die Schaffung von Wohlstand und relativer Vollbeschaftigung angemessen waren, verlieren zunehmend ihre Wirksamkeit zur Aufrechterhaltung des Wohlstandes und zur Sicherung der Vollbeschaftigung. Die Entwicklungen in der Erwerbswirtschaft, die durch den Wandel von der Industrie- zur Dienstleistungswirtschaft und den Obergang zur Wissens- und Informationsgesellschaft gepragt sind, werden die Unterschiede zwischen den Beschaftigten weiter vertiefen.

Fur die einen ist Hausarbeit das Synonym fUr eintonige, wiederkehrende, isoliert ausgefUhrte und unqualifizierte Arbeit. Die meisten Betriebe, aber auch betroffene Frauen gehen dementsprechend davon aus, dass vorhandene berufliche Qualifikationen in der sogenannten Familienpause sehr schnell verfallen. Andere Ansatze bezeichnen Hausfrauen demgegenfiber als Managerinnen eines der groBten Dienstleistungsuntemehmens unserer Gesellschaft (vgl. B. Dorpinghaus, 1991). Gerade im Zusammenhang mit Frauen und Ffihrung wird zudem nicht selten auf die sozialen Kompetenzen verwiesen, die Frauen "von Haus aus" mitbrachten - dies meint nicht zuletzt Erfahrungen und Kompetenzen, die mit der und fUr die Bewaltigung von Familienaufgaben erworben werden.

1998). Arbeitspsychologie. Bern: Huber. ,Richter, P. & Iwanowa, A. (1995). Tiitigkeitsbewertungsystem TBS. Zurich: vdf, Hochschulverlag an der ETH Zurich. , Dormann, C. & Zapf, D. (1999). Belastungen und Ressourcen an Call Center-Arbeitsplatzen. Zeitschriftfor ArbeitswissenschaJt. 53,202208. liihnichen, T. (1999). Zukunft der Arbeit als gesellschaftspolitische Aufgabe. In: Schriftenreihe der Bundesanstalt fUr Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hrsg). Zukunji der Arbeitsbedingungen. Tagungsbericht Tb 101.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 11 votes